BILD ZUM ARTIKEL

J.Damm

Neverforgetniki,
26.11.19

„Die Meinungsdiktatoren werden am Ende verlieren!“

 

Heute mal ein ausführlicher Artikel von mir, teilen ist erlaubt!

Während alle über den Klimawandel sprechen, hat sich längst das Klima des Zusammenlebens in Deutschland gewandelt. Was vor wenigen Jahren undenkbar schien, wird immer mehr zur bitteren Realität: Es wird nur noch eine bestimmte Haltung toleriert, alles andere wird bekämpft.

Nein, natürlich gibt es diesbezüglich kein offizielles Gesetz und es wird auch niemand eingesperrt, weil er seine Meinung äußert. Allerdings braucht es solch harte Maßnahmen auch gar nicht, um die Meinungsfreiheit „regulieren“ zu können. Das ist ja seit neustem das Lieblingswort aller Zensoren, Meinungen „regulieren“.
Tatsächlich reicht es schon aus, die Menschen hohe soziale Folgekosten für ihre Meinungsäußerung zahlen zu lassen. Wenn Menschen wegen der Nähe zu gewissen Parteien ihren Job verlieren, reicht das meist schon aus, um den davon abhängigen Durchschnitts-Bürger zu ängstigen.

Durch permanente einseitige Berichterstattung der großen Medien wird zudem suggeriert, „Wir sind bunt“ sei die einzige gesellschaftlich akzeptierte Position. Im Büro, im Sportverein oder auf Partys wird es so schier unmöglich, selbstbewusst das Gegenteil zu kommunizieren. Die Angst vor sozialer Ächtung ist zu hoch. Wer möchte schon beispielsweise aus seinem Verein rausfliegen?

Dann gibt es natürlich noch die harte Zensur. Unliebsame Videos und Beiträge im Internet werden einfach zensiert oder gelöscht als „Hetze“. Ja, natürlich gibt es auch echte Hetze, aber gerade dieser Begriff wird oft genutzt um andere Meinungen loszuwerden.

Ziel dieser Taktiken ist es, bestimmte Meinungen sehr unbequem zu machen. Eine kritische Haltung zur Migrationspolitik ist öffentlich nicht erwünscht. Wer sich daran nicht hält muss damit rechnen, von den Menschen mit der „richtigen Haltung“ daran erinnert zu werden, dass er etwas Unerwünschtes tut. Das ist genau das Gegenteil eines offenen Diskurses und zudem auch gerade der Grund dafür, warum der Extremismus im Land immer stärker wird.

Warum die Meinungsdiktatoren aber trotzdem verlieren werden?
Man kann gewisse gesellschaftliche Veränderungen ohne Mehrheit nicht wirklich durchziehen. Wenn die Menschen Massenmigration und einen gesellschaftlichen Linksruck ablehnen, dann kann man sie nur durch Angst dazu zwingen still zu halten und alles hinzunehmen. Das funktioniert aber nur eine gewisse Zeit.

Irgendwann bricht der wahre Wille der Menschen immer durch.
Vor diesem Tag fürchten sich die Unterdrücker.