08.05.2019
v.J.Damm

Ein beabsichtigter krimineller Schaden zum Nachteil von Deutschland durch #Manfred Weber
der  Juristisch bearbeitet werden sollte!

Zum Verhalten des CSU-Politikers Manfred Weber in der Europa-Wahl: Magdeburger Volksstimme 07.05.2019

Zur Sicherung der Erdgasversorgung in Deutschland wurde zwischen Deutschland und Russland der Bau einer zweiten Ostseepipeline vertraglich vereinbart. Auch deutsche Unternehmen sind an diesem Bau beteiligt. Als Gaslieferant war Russland immer ein zuverlässiger Partner.

Wie kann, denn ein CSU Appeaser der sich deutscher Politiker nennt wie #Manfred Weber das Ziel haben, den Bau der zweiten Ostseepipeline zu kippen?

 

Der Begriff Appeasement-Politik (Beschwichtigungspolitik, von englisch to appease, französisch apaiser, ‚besänftigen‘, ‚beschwichtigen‘, ‚beruhigen‘) bezeichnet eine Politik der Zugeständnisse, der Zurückhaltung, der Beschwichtigung und des Entgegenkommens gegenüber Aggressionen zur Vermeidung von Konflikten.

Ein Appaeser ist ein Mensch, oder eine Gruppe, die ein Krokodil füttert,in der Hoffnung, dass es als letztes gefressen wird.
Winston Churchell

Und Deutschland so zu schaden. Damit werden wir Russland gegenüber vertragsbrüchig und importieren stattdessen teureres Fracking-Gas als Gegengewicht aus den USA. Wenn die baltischen Republiken und Polen dagegen sind, da sie von den beiden Pipelines keine Durchleitungsgebühren bekommen, so ist das durchaus nachvollziehbar. Dass jedoch ein Politiker alles daran setzt, Deutschland mit Absicht zu schaden, ist für mich einfach ein Skandal.

Die CDU und CSU dürfen deshalb keine Stimme für einen Einzug ins Europaparlament bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.